BauO NRW § 67: Wegfall des Freistellungsverfahrens ab 28.12.2017

Hier können Sie Ihre Fragen zum öffentlichen Baurecht in Nordrhein-Westfalen stellen. Keine Registrierung erforderlich.

  • Anzeige

sasa
Beiträge: 2
Registriert: 25.04.2017, 14:35

BauO NRW § 67: Wegfall des Freistellungsverfahrens ab 28.12.2017

Beitragvon sasa » 26.04.2017, 15:36

Hallo zusammen,

ich wollte mal nachfragen, wie es mich als Bauherr treffen wird und ob es gesicherte Erkenntnisse dazu gibt.


..in Bezug auf:

- Mehrkosten (Antrag/Anträge)

- (erhöhter) Zeitaufwand Bearbeitung (Gemeinde schickt die Unterlagen zur u. Baubehörde)

- "Bestandsschutz" -> § 90 Abs. 5 BauO NRW (neu)
"Vor dem 1. Oktober 2017 eingeleitete Verfahren sind nach Inkrafttreten dieses Gesetzes auf Antrag der Bauherrin oder des Bauherrn nach dem zuvor geltenden Recht fortzuführen, wenn die Bauvorlagen vollständig und ohne erhebliche Mängel eingereicht wurden (§ 72 Absatz 1 Satz 2)."

Unsere Gemeinde hat nicht darauf hingewiesen und wir werden nicht vor 2018 restlos fertig.



Vielen Dank schon einmal im Voraus, auch für weitere INFOs und Tipps

VG
sasa

Anzeige
Benutzeravatar
Sebastian Veelken
Beiträge: 931
Registriert: 11.09.2006, 21:46
Wohnort: Düsseldorf

Re: BauO NRW § 67: Wegfall des Freistellungsverfahrens ab 28.12.2017

Beitragvon Sebastian Veelken » 01.05.2017, 14:42

Haben Sie den Artikel hier denn schon für sich ausgewertet?
Was genau meinen Sie mit "nicht restlos fertig"?
Die Bauordnung interessiert sich ja eher für den "harten" Teil einer Baustelle und setzt dazu bei der "Anzeige der abschließenden Fertigstellung" an. Private Häuslebauer haben oft auch danach noch einiges zu tun, weil Böden und Wände etc. noch nicht fertig sind.

sasa
Beiträge: 2
Registriert: 25.04.2017, 14:35

Re: BauO NRW § 67: Wegfall des Freistellungsverfahrens ab 28.12.2017

Beitragvon sasa » 04.05.2017, 00:27

Danke der Info.
Hatte ich aber tatsächlich schon gelesen.
Nur ist es so, dass es nicht 100% klar zur Eindeutigkeit deklariert ist und in den Gemeinden gibt es scheinbar auch keine "interne Eindeutigkeit" darüber.


Zurück zu „Forum Baurecht: Ihre Fragen“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast