Gartenzaun - Zaunanlage

Hier können Sie Ihre Fragen zum öffentlichen Baurecht in Nordrhein-Westfalen stellen.
Antworten
the-blue-cloud
Beiträge: 4
Registriert: 25.12.2016, 11:54

Gartenzaun - Zaunanlage

Beitrag von the-blue-cloud » 30.07.2018, 07:56

mein Grundstück war bisher zum Bürgersteig und zum Nachbar mit ca. 3,5 hohen serbischen Fichten eingefriedet. Völlig zugewachsen befand sich darin ein ca. 1,2 M hoher alter Maschendrahtzaun, vermutlcih aus den 70er, der oberhalb auch noch mit Stacheldraht versehen war.

Einen Teil der inzwischen viel zu hoch gewachsenen und teilweise auch bräunlich toten Bäume möchte ich entfernen und teilweise einen neuzeitlichen Zaun (pflegeleicht) erstellen.
Auf der Seite eines Zaunherstellers fand ich den Hinweis, dass Zäune ab einer Höhe von 2 M einer Baugenehmigung bedürfen und in NRW nur Zäune zu öffentlichen Vekehrsflächen von 1 M zugelassen sind.
Da mein Grundstück am Hang liegt, beabsichtigte ich eigentlich einen leichten versetzten Zaun in der Höhe von ca. 1,6-1,8 M zum Bürgersteig ( Länge ca. 4 M) und ein ca. 2,5 breites Element von ca. 1,8 M Höhe zum Nachbar (auf meiner Grundstücksfläche). Wegen der Höhe zur öfffentlichen Fläche bin ich irritiert. Wenn ich mich in der Nachbarschaft oder auch im nahegelegenen Industriegelände umsehe, finde ich durchgänig Zäune in der Höhe von 1,8 - 2,0 Meter, teilweise sogar noch mit überstehendenm Nato-Draht.
Ist die Angabe von 1 m zu öffentlichen Verkehrsflächen korrekt? Was wäre mit Bepflanzungen zu öffentlichen Verkehrsflächen?? Höhenbegrenzung??
Danke vorab.

Antworten