Überdachung Terrasse / Abstandsfläche

Hier können Sie Ihre Fragen zum öffentlichen Baurecht in Nordrhein-Westfalen stellen.
Antworten
xmi
Beiträge: 1
Registriert: 09.08.2018, 13:33

Überdachung Terrasse / Abstandsfläche

Beitrag von xmi » 09.08.2018, 13:46

Hallo zusammen.

Ich habe mich durch diverse Beiträge gelesen und werde einfach nicht ganz genau schlau, was mein Vorhaben angeht:

Mein Vorhaben ist es ein Terrassendach zu errichten welches direkt an das Nachbargrundstück grenzt. Das Grundstück ist mit einem freistehenden Haus bebaut und das vorhandene Baufenster ist komplett ausgenutzt. Neben dem Haus ist eine 9 Meter lange Garage direkt auf die Grenze gebaut. Die Grenzlinie der Garage wird dann mit einer 2 Meter hohen Mauer den ganzen Garten entlang fortgeführt. Das benachbarte Grundstück ist ein Gartengrundstück.


Auf meiner Terrasse möchte ich nun einen (kleinen) Bereich von 4x3 Meter überdachen, seitlich vom Haus (zur Grundstücksgrenze) im Abstand von einigen Metern zur Garage.

Mir stellt sich die Frage ob ich auch dann die Abstandsfläche von 3 Metern einhalten muss wenn ich die Überdachung niedrig halte, z.B. 2,5 Meter. Des Weiteren stellt sich die Frage ob ein solches Bauteil dann eine Abstandsfläche auslöst. Ich hatte gelesen dass unter bestimmten Höhen keine Abstandsfläche gezählt wird.

Gibt es dazu Rat? Hat jemand bereits ein ähnliches Vorhaben umgesetzt? Die Nachbarn sind sehr unkooperativ und möchten keinerlei Zugeständnisse machen. Ich benötige aber dringend weitere überdachte Fläche zur Unterstellung.

Danke für Antworten vorab!

Gruß
Michael

Anzeige:

Dimeto
Beiträge: 6
Registriert: 22.07.2017, 21:37

Re: Überdachung Terrasse / Abstandsfläche

Beitrag von Dimeto » 21.08.2018, 19:51

Abgesehen davon, dass eine Terrassenüberdachung ohnehin abstandflächenrechtlich nicht privilegiert ist, wären die maximal zulässigen 9m zu einer Grundstücksgrenze ja schon durch die Garage ausgeschöpft. Außerdem klingt die Formulierung mit dem Baufenster so, als ob der Bebauungsplan ebenfalls keine weitere Bebauung zulassen würde.
Wenn es eine Bauberatung bei der Gemeinde gibt, am besten dort mal mit einem aktuellen Flurkartenausschnitt vorstellig werden, ansonsten mal einen Termin mit dem Sachbearbeiter bei der Genehmigungsbehörde vereinbaren.

Röhnert
AK bab
Beiträge: 52
Registriert: 08.12.2006, 08:05

Re: Überdachung Terrasse / Abstandsfläche

Beitrag von Röhnert » 24.08.2018, 10:47

Tut mir leid - das klingt einfach so, als sei das Vorhaben nicht zulässig.
Eine Terrassenüberdachung gehört zum Haus und muss i.d.R. auch im Baufeld liegen.

Wenn es nur um das Unterstellen von Sachen geht:
Ein Abstellraum ist etwas ganz anderes als eine Terrassenüberdachung.
Wenn er niedriger als 2 m ist, dann fällt keine Abstandfläche an.
Es kann aber Regeln im Bebauungsplan dafür geben.

Bitte vor jeder Umsetzung mit dem örtlichen Bauamt sprechen!

Antworten