Terrassenüberdachung Abstand Reihenhaus

Hier können Sie Ihre Fragen zum öffentlichen Baurecht in Nordrhein-Westfalen stellen.
Antworten
Matze
Beiträge: 1
Registriert: 06.03.2019, 11:53

Terrassenüberdachung Abstand Reihenhaus

Beitrag von Matze » 06.03.2019, 12:14

Hallo zusammen,

es geht um ein gekauftes Reihenaus, bei dem der Vorbesitzer eine Terrassenüberdachung gebaut hat und diese unmittelbar an das Grundstück des benachbarten Reihenhauses angrenzt. Gem. der Bauordnung NRW fällt diese Überdachung in den Rahmen der Größenklasse, die genehmigungsfrei ist, schon nach alter Bauordnung, erst recht aber auch nach neuer Bauordnung.

Jedoch bleibt nun das Thema der Abstandsflächen. Zwar wurde seiner Zeit eine schriftliche Bestätigung des Nachbarn eingeholt, dass dieser mit der Bebauung an der Grundstücksgrenze einverstanden ist, aber eine offizielle Baugenehmigung gibt es nicht. Hätte es diese trotzdem noch benötigt? Sowie ich das einschätze ist das Thema Abstandsfläche ja nicht nur ein reines "Nachbarschaftsding".

Insbesondere das Thema Gebäudeabschlusswand hat ja zumindest in der alten BAuordnung noch eine Rolle gespielt. Diese war nie korrekt errichtet, nachdem ich mich nun etwas mehr mit der Materie beschäftigt habe. Wie es jedoch scheint, wäre nach neuer Bauordnung eine solche Wand aber nicht mehr nötig.

Sollte nun eine Nachlegalisierung angeraten werden, oder ist diese vllt. gar nicht nötig?

Ähnliches Thema gibt es auch noch mit einem Carport, aber dazu vllt. später mehr.

Vielen Dank

Antworten