Gesetzesgrundlage Nutzfläche zu Wohnraum

Hier können Sie Ihre Fragen zum öffentlichen Baurecht in Nordrhein-Westfalen stellen.
Antworten
T. Mueller
Beiträge: 2
Registriert: 29.01.2019, 22:30

Gesetzesgrundlage Nutzfläche zu Wohnraum

Beitrag von T. Mueller » 29.01.2019, 22:40

Hallo!
Ich würde gerne eine Nutzungsänderung für ein Nebengebäude beantragen (Nutzfläche zu Wohnraum).
Wie ich im Forum schon gelesen habe, müssen dazu bestimmte Vorgaben eingehalten werden, insbes. Dämmung, Deckenhöhe, Brandschutz.
Meine Frage: Wo kann ich z. B. nachlesen, wie hoch die Decke mindestens sein muss (2,2 oder 2,4 oder 2,5 Meter)? In der BauO NRW 2018 habe ich dazu nichts gefunden (habe auf der Internetseite https://recht.nrw.de/lmi/owa/br_text_an ... 0142752068 nachgeschaut).
Gibt es ferner eine Quelle bzgl. der Brandschutzvorschriften (z. B. Fluchtwege: ist auch ein Fenster im EG als Fluchtweg ausreichend oder muss es zwingend eine Tür sein? Im EG befindet sich ein Schwingfenster, muss das vielleicht durch ein "normales" Fenster ersetzt werden?).
Vielen Dank für die Antwort!

Anzeige:

Benutzeravatar
Sebastian Veelken
Beiträge: 1005
Registriert: 11.09.2006, 21:46
Wohnort: Düsseldorf

Re: Gesetzesgrundlage Nutzfläche zu Wohnraum

Beitrag von Sebastian Veelken » 30.01.2019, 20:03

T. Mueller hat geschrieben:
29.01.2019, 22:40
Hallo!
Ich würde gerne eine Nutzungsänderung für ein Nebengebäude beantragen (Nutzfläche zu Wohnraum).
Wie ich im Forum schon gelesen habe, müssen dazu bestimmte Vorgaben eingehalten werden, insbes. Dämmung, Deckenhöhe, Brandschutz.
Meine Frage: Wo kann ich z. B. nachlesen, wie hoch die Decke mindestens sein muss (2,2 oder 2,4 oder 2,5 Meter)? In der BauO NRW 2018 habe ich dazu nichts gefunden (habe auf der Internetseite https://recht.nrw.de/lmi/owa/br_text_an ... 0142752068 nachgeschaut).
Gibt es ferner eine Quelle bzgl. der Brandschutzvorschriften (z. B. Fluchtwege: ist auch ein Fenster im EG als Fluchtweg ausreichend oder muss es zwingend eine Tür sein? Im EG befindet sich ein Schwingfenster, muss das vielleicht durch ein "normales" Fenster ersetzt werden?).
Vielen Dank für die Antwort!
Das ist für einen Laien recht schlecht nachzuvollziehen, weil ziemlich verstreut.
Ihr Stichwort sind v.a. die Aufenthaltsräume (§ 46 BauO NRW 2018) und die Rettungswege (§ 33 BauO NRW 2018).

Röhnert
AK bab
Beiträge: 58
Registriert: 08.12.2006, 08:05

Re: Gesetzesgrundlage Nutzfläche zu Wohnraum

Beitrag von Röhnert » 01.02.2019, 09:58

Mein Tip:
Sparen Sie sich im Moment die Klärung bauordnungsrechtlicher Details.
Da besteht in der Regel erheblicher Umbaubedarf.

Klären zuerst, ob an der Stelle überhaupt eine Hauptnutzung möglich ist.
Oft stehen Nebenanlagen da, wo kein Hauptgebäude stehen dürfte.
- Was sagt das Planungsrecht? (Bebauungsplan ?)
- Passt der Grenzabstand?
Dazu hilft meist eine Frage bei der Kommune.

T. Mueller
Beiträge: 2
Registriert: 29.01.2019, 22:30

Re: Gesetzesgrundlage Nutzfläche zu Wohnraum

Beitrag von T. Mueller » 20.04.2019, 16:11

Vielen Dank für den Hinweis bzw. Tipp. In der Hinsicht ist das alles in Ordnung.
Ich habe noch eine andere Frage bzgl. Energieeffizienz bzw. Wärmeschutz:
In der Bauordnung NRW steht in § 15, dass "Gebäude (...) einen ihrer Nutzung und den klimatischen Verhältnissen entsprechenden Wärmeschutz haben (müssen"". Wo kann ich nachlesen, was "entsprechend" in meinem Fall bedeutet?
Wird eine Nutzungänderung beim Bauamt wie ein Neubau behandelt oder gibt es da Regelungen in Bezug auf Altbauten?
Vielen Dank für eine Antwort!

Benutzeravatar
Sebastian Veelken
Beiträge: 1005
Registriert: 11.09.2006, 21:46
Wohnort: Düsseldorf

Re: Gesetzesgrundlage Nutzfläche zu Wohnraum

Beitrag von Sebastian Veelken » 21.04.2019, 17:00

Die meisten - wenn nicht gar alle - Anforderungen ergeben sich inzwischen aus der Energieeinsparverordnung, die man als Laie allerdings leider kaum lesen oder nachvollziehen kann...

Antworten