Wer und was steckt hinter nrw-baurecht.de?

Neuigkeiten auf nrw-baurecht.de, technische Fragen, Hilfe bei der Benutzung und ähnliches
Antworten
Benutzeravatar
Sebastian Veelken
Beiträge: 946
Registriert: 11.09.2006, 21:46
Wohnort: Düsseldorf

Wer und was steckt hinter nrw-baurecht.de?

Beitrag von Sebastian Veelken » 23.08.2008, 11:55

nrw-baurecht.de ist eine private Internetseite. Dr. Sebastian Veelken betreibt diese Seite in seiner Freizeit. Zwei Aspekte motivieren ihn dabei besonders:
  • Zum einen der Umstand, dass das öffentliche Baurecht allen Beteuerungen zum Trotz weiter wächst und so umfangreich und dynamisch ist, dass es auch für die Mitarbeiter der Bauaufsichtsbehörden schwierig ist, immer umfassend auf dem aktuellesten Stand zu sein. Dazu dient vor allem die Rubrik Vorschriftenänderungen mit dem kostenlosen Newsletter "Vorschriften-Update".
  • Zum anderen kennt er aus seiner beruflichen Tätigkeit eine Vielzahl von Fällen, in denen Laien durch fehlende oder schlechte Beratung in baurechtliche Fallen getappt sind, aus denen es dann keine oder nur teure Auswege gab. Ihnen ist vor allem die Rubrik "Baurecht für Laien" gewidmet - in der stillen Hoffnung, dass wenigstens der eine oder andere doch mal vorher im Internet nachschaut und teure Fehlinvestitionen vermeiden kann.
Wenn die Leute für 1.000 oder 2.000 Euro Computer kaufen oder eine Digitalkamera, die sie technisch noch halbwegs durchschauen, dann durchkämmen sie vorher das Internet nach Produktvergleichen und laufen durch zehn Geschäfte, um den günstigsten Preis zu bekommen.
Aber wenn Sie 150.000 oder 200.000 Euro für eine Wohnung oder ein Haus ausgeben und sich über Jahre verschulden, das sie technisch/rechtlich überhaupt nicht prüfen können, dann fragen sie niemanden und glauben alles, was ihnen ihr Verkäufer erzählt.
Ich finde das erschütternd.
Die Seite ist durchweg kostenlos benutzbar. Durch die geschalteten Anzeigen kann sie immerhin die reinen Kosten für Datenbank und Internetpräsenz wieder "einspielen" - ansonsten ist es eben eine altruistische Freizeitbeschäftigung.

Entstanden ist die Seite aus der Mitarbeit im "Arbeitkreis Bauaufsichtsbehörden", AK bab. Der dort gepflegte E-Mail-Newsletter wurde irgendwann zu aufwändig für ständige Updates - außerdem stellte sich die Frage, warum nicht auch Architekten, Rechtsanwälte oder sonstige Interessenten daran teilhaben sollten.
avatar_nrw_gross.jpg
Sebastian Veelken
avatar_nrw_gross.jpg (30.68 KiB) 4865 mal betrachtet
Hoffentlich finden Sie hier, was Sie suchen! Über ein Feedback freue ich mich.

Sebastian Veelken

Anzeige:

toene8
Beiträge: 0
Registriert: 26.05.2008, 14:28

Re: Wer und was steckt hinter nrw-baurecht.de?

Beitrag von toene8 » 19.08.2009, 13:22

Als Mitarbeiter einer Wirtrschaftskammer bin ich häufiger Leser und Nutzer Ihrer homepage.
Es scheint mir die einzige zu sein , welche einigermaßen aktuell ist. Leider bin ich als früherer
Mitarbeiter einer Bauaufsichtbehörde nicht berechtigt im Bereich Bauaufsichtbeörden zu lesen u. schreiben.
Bei meiner Arbeit befasse ich mich häufig mit Neuerungen des Baurechtes und bin an der Mitarbeit in Form vom Entwerfen von
Positionpapieren und auch in Arbeitskreisen befasst. Lediglich ein Leserecht in dem Bereich
Bauaufsichtsbehörden wäre für meine Arbeit sehr hilfreich.Vielleicht könnten Sie ja mal über ein Öfnung
für Externe nachdenken.
Gruß N. Hejna

Benutzeravatar
Sebastian Veelken
Beiträge: 946
Registriert: 11.09.2006, 21:46
Wohnort: Düsseldorf

Re: Wer und was steckt hinter nrw-baurecht.de?

Beitrag von Sebastian Veelken » 02.09.2009, 07:43

Hallo Herr/Frau Hejna,

vielen Dank für Ihr Interesse an dieser Seite und den Verbesserungsvorschlag für den geschlossenen Bereich "AK bab".
In diesem Bereich tauschen sich die Mitarbeiter von Bauaufsichtsbehörden über Einzelfragen ihrer Fallbearbeitung aus, darüber hinaus unterstützt der Bereich die interne Koordination des Arbeitskreises Bauaufsichtsbehörden (AK bab), der regelmäßige Arbeitstagungen abhält und dafür an sich eine eigene Homepage hat (nur ohne Interaktivität). Der Bereich wird derzeit vergleichweise schwach für den inhaltichen Austuasch genutzt, so dass Sie nicht wirklich viel "verpassen".
Eigene Diskussionen können Sie gern im Bereich "Ihre Frage..." anstoßen, der von den aktiven Nutzern hier meist ebenso gelesen wird wie der Rest der Seite.
Einer Öffnung des "AK bab"-Bereiches stehe ich insofern skeptisch gegenüber, als die Mitarbeiter gerade den kollegialen Austausch suchen, so dass eine zuverlässige Erkennung erforderlich ist. Hintergrund ist u.a. die Sorge, versehentlich (!) personenbezogenen Daten oder Fälle mit Wiedererkennungswert preiszugeben.
Ich freue mich auf Ihre Beiträge!

Sebastian Veelken

Antworten