LImSchG: Beurteilung von Kindergeräuschen

Baurechtliche Vorschriftenänderungen des Jahres 2011 finden Sie hier in der Art eines Archivs. Die Themen sind für die Diskussion geschlossen.
Gesperrt
Benutzeravatar
dirkbau
AK bab
Beiträge: 15
Registriert: 10.12.2006, 14:52
Wohnort: Neuss
Kontaktdaten:

LImSchG: Beurteilung von Kindergeräuschen

Beitrag von dirkbau »

Die Landesregierung agiert in die gleiche Richtung wie hier der Bundesgesetzgeber im Rahmen einer Änderung des LImschG.

Aktuelle Gesetzgebungsverfahren beim Landtag

Es soll eine Klarstellung erfolgen, dass Kinderlärm (wieso ist es dann eigentlich noch Lärm?) grundsätzlich als sozial-adäquat hinzunehmen ist.
"Kinderlärm" gehört somit als Selbstverständlichkeit zum Zusammenleben einer Gesellschaft.
Dem § 3 [LImSchG] wird folgender Absatz 4 angefügt:

„(4) Von Kindern ausgehende Geräusche sind notwendige Ausdrucksform kindlicher Entfaltung, die in der Regel als sozialadäquat zumutbar sind. Bei der Beurteilung der Geräuscheinwirkungen dürfen Immissionsgrenz- und -richtwerte nicht herangezogen werden.“
Zuletzt geändert von Sebastian Veelken am 15.07.2011, 08:02, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Vorschriftentext entspr. GVBl ergänzt, Thema vom BImSch-Strang abgeteilt.
... es bleibt spannend!
MILK_Bü
AK bab
Beiträge: 58
Registriert: 29.11.2006, 08:54
Wohnort: 32469 Petershagen
Kontaktdaten:

Änderung LImSchG

Beitrag von MILK_Bü »

... und heute steht's im GV.NRW 16/2011 vom 15.07.2011 https://recht.nrw.de/lmi/owa/br_vbl_bes ... l_id=10329...
Beste Grüße von der Weser 8)
Friedrich Büsching
Gesperrt