BauO § 35 Abs. 5: Sicherungserfordernis unter 2 m

Aktuelle Urteile und Beschlüsse nordrhein-westfälischer bzw. deutscher Gerichte zum öffentlichen Baurecht. Schreiben können hier alle Mitglieder der Benutzergruppe AK bab.
Antworten
Benutzeravatar
Sebastian Veelken
Beiträge: 957
Registriert: 11.09.2006, 21:46
Wohnort: Düsseldorf

BauO § 35 Abs. 5: Sicherungserfordernis unter 2 m

Beitrag von Sebastian Veelken » 14.02.2008, 20:08

In einem Urteil vom 15.11.2007 (Az. 10 A 3015/05) befasst sich das Oberverwaltungsgericht NRW mit dem Mindestabständen von Öffnungen in Dachflächen bei giebelständiger Bebauung. Der Mindestabstand von 4 m nach § 35 Abs. 5 muß danach baulastmäßig gesichert werden.
Von der Grundregel, dass ein Abstand von 2 m auf dem eigenen Grundstück einzuhalten ist, darf aus Gründen des Brandschutzes aber nur dann abgewichen werden, wenn aufgrund einer entsprechenden Einigung der Nachbarn dauerhaft eine Entfernung von 4 m zwischen den Öffnungen in den benachbarten Dachflächen gesichert ist.
NRWE

Code: Alles auswählen

10 A 3015/05

Antworten